Heute ist es passiert...  Ich wurde das 13. Mal nach meiner Meinung gefragt:

Wird am 21.12.2012 die Welt untergehen ???

Der Tag rückt näher.. immer näher..
Nichts ist beständig - auch die Erde nicht..
Der Kalender der Maya endet am 21.12.2012....
Nibiru wird kommen - ein bisher unsichtbarer Planet, der sogar bewohnt ist..
Auf ihm wohnen die Anunnaki, die damals die Menschheit mit sich gekreuzt hat und ihnen so zu Intelligenz im höchsten Ausmaß verhalf..
Die Anunnaki werden die Menschen versklaven und sie zwingen, Rest-Rohstoffe der Erde für sie zu sammeln.. Danach wird die Erde zerstört werden..
Der Planet Nibiru ist bereits zu sehen.. Es existieren Fotos..
Er wird auch 'die zweite Sonne' genannt und wurde oft als kleiner Planet neben der Sonne gesichtet.. Es täuscht - er ist riesengross und wird die Erde zerstören.. Er kommt näher.. immer näher..
Es wird keinen Tag nach dem 21.12.2012 mehr geben..
----------------------

Ich hoffe, ich hab euch jetzt nicht erschreckt.. Das wollte ich nicht..
Es sind nur Aussagen, die ich im Netz zum Thema 'Weltuntergang 2012' gefunden hab..
Haltlose Aussagen...

- Bilder von Nibiru sind entweder gefälscht, oft jedoch simple Verwechslungen mit Mond oder Venus..

- Würde ein Planet 2012 der Erde nahekommen, müsste man ihn längst sehen - mit blossem Auge..

- Es heisst, er wäre unsichtbar, weil er kein Licht reflektiert.. Auch das kann nicht sein, denn dann müsste er absolut SCHWARZ sein - und so etwas gibt es nicht..

- Mit Hilfe der Gravitation und dem Zusammenspiel aller Planeten kann man genau ausrechnen, wo ein Planet wann steht.. Das ginge nicht, wenn sich ein unbekannter Planet herumtreiben würde..

- Ihr wisst, der Neptun wurde erst 1930 entdeckt - eben WEIL es Abweichungen gab und man nach dem Grund suchte..

- Nibiru ist hinter der Sonne.. Auch das kann nicht sein, denn die Erde umkreist die Sonne und wir hätten ihn längst gesehen.. Wenn Nibiru ständig genau auf der anderen Seite der Sonne wäre, könnte er uns genauso wenig gefährlich werden..
--------------------------------

Warum endet der Maya-Kalender genau am 21.12.2012?
Genau so gut könntet ihr mich fragen, warum ich nachher mit dem Schreiben hier aufhöre.. oder warum ihr eure TV-Zeitung immer wieder neu kaufen müsst, weil sie 'zuende' ist...

Nein, im Ernst.. Die Maya waren so dumm ja gar nicht.. Sie hatten schon recht, dass eine Zeit-Epoche dann zuende ist.. Der große Zyklus des Maya-Kalenders endet mit der Wintersonnenwende 2012.. Nach dem Konzept der Maya von Zyklen und Zeitübergängen bedeutet dieses Ende gleichzeitig einen Neuanfang.. Tatsächlich wurde dieser Übergang von den alten Maya als das Entstehen eines neuen Weltzeitalters angesehen.. Am Ende jedes Zeitalters steht eine Neugeburt.
Das hat mit einer besonderen Konstellation der Planeten zu tun - so fing alles an - und so endet es.. Aber nicht das Bestehen der Erde endet, sondern schlicht und ergreifend nur der Kalender..

Der längste Zyklus im Maya Kalender beträgt 26.000 Jahre, so lange dauert die Umdrehung unseres Sonnensystems um die Sternengruppe der Plejaden.. Die Tibeter, Alten Ägypter, Cherokee-und Hopi-Indianer beziehen sich in ihren mystischen Glaubenssystemen und Zeitrechnungen genau wie die Maya auf einen solchen 26.000-Jahre-Zyklus.. Dieser Zyklus endet nach dem Maya Kalender am 22. Dezember 2012.. Zu diesem Zeitpunkt findet eine äußerst seltene astronomische Konstellation statt, die sich seit Tausenden von Jahren langsam abzeichnet.. Zur Wintersonnenwende im Jahr 2012 wid die Sonne in Konjunktion mit der Milchstrasse stehen..

Für uns bedeutet es nicht allzuviel..
Problem ist, dass noch eine Epoche zuende geht.. Es gibt nämlich alle 11 Jahre Sonnenstürme.. Wie gesagt: Alle 11 Jahre - und es ist NICHTS besonderes..

Ein Zitat der Nasa: '"Der nächste Sonnenfleckenzyklus wird 30% bis 50% stärker als der Vorhergehende sein"
Weiterhin heisst es: "Das Weltraumwetter kann durch Sonnenstürme verursachte elektromagentische Felder produzieren, die starke Ströme induzieren können. Dadurch können Stromleitungen reissen; großflächige Stromausfälle entstehen; Kommunikationsleitungen sind betrfoffen. Starke Sonnenstürme können auch die Strahlungsgürtel der Erde verformen was zur Beschädigung von Satelliten führen kann."

Das heisst?
Es heisst, dass das Aller-aller-schlimmste, was passieren kann, ein weltweiter Stromausfall sein KÖNNTE.. und selbst das ist eine absolut übertriebene Prognose..
Ausserdem kann man dies nicht zeitlich genau festlegen, der 21.12.12 wird also ein ganz normaler Tag..

Die Welt wird nicht untergehen und die Menschheit nicht ausgerottet! So etwas kann kein Sonnensturm schaffen. Immerhin gibt es Sonnenfleckenmaxima ja alle 11 Jahre - wenn sie wirklich so gefährlich für die Erde wären, dann wäre sie im Laufe der Jahrmilliarden längst zerstört worden...

Und hier noch ein Link, damit jeder sieht, wie oft die Welt schon hat untergehen sollen - und wir alle leben noch  ;)
http://www.unmoralische.de/weltuntergang.htm



Update:

Ich denke, ich schreib hier mal schnell weiter, bevor die Meldung euch verunsichert, dass DOCH ein unbekannter Planet entdeckt wurde ;)
'Tyche' ist der Nasa schon länger bekannt, ist in etwa so gross, wie der Jupiter..
Tyche wird immer extrem weit von der Sonne entfernt sein und sich nie auch nur annähernd in die Nähe des inneren Sonnensystems bewegen.. Für die Erde macht es absolut keinen Unterschied ob er existiert oder nicht.. Und selbst wenn einige Wissenschaftler manchmal das Wort "Planet X" benutzen: Nicht jeder Planet X ist gefährlich..
Tyche ist 10.000 bis 30.000 mal so weit von der Sonne entfernt, wie die Erde und diese Entfernung ist zuviel, um ihn zu sehen..
Es wird aus wissenschaftlichen Gründen nach ihm gesucht, nicht aus Angst vor einem Weltuntergang bzw. Zusammenstoss.. Allein um ihn mit den besten Teleskopen da irgendwo weit draussen erstmal zu finden, werden 2 Jahre als Minimum angegeben ;)
Lasst euch bloss nicht verrücktmachen :D


Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!